SHINTAIKAN ausgezeichnet - Shintaikan Villingen Karate Dojo e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

SHINTAIKAN ausgezeichnet

Galerie > Berichte > 2014

SHINTAIKAN Villingen vom Deutschen Karate Verband ausgezeichnet

Für besondere Verdienste in der Kampfkunst Karate und dem besonderen Engagement für herausragende Vereinsarbeit wurde Shintaikan Villingen vom Deutschen Karate Verband nun ausgezeichnet. Das Dojo erhielt die Ehrenplakete und Urkunde vom DKV, dem größten Deutschen Karate Verband.


Hintergrund:


Im Jahre 1979 wurde das Shintaikan Karate-Dojo Villingen e.V. unter anderem von Paolo Cipulli, Berket Birdüzer und Nunzio Milia gegründet. Die beiden Letztgenannten sind nach wie vor im Verein tätig. Im Villinger Karatverein lehrte man schon damals den tiefen Sinn des Karate und man hat sich einen besonderen Namen für das Dojo ausgedacht.
SHIN bedeutet Geist, TAI ist der Körper und KAN die Gemeinschaft.

Bereits 1986 gab es Podestplätze auf Bundesebene im Jugend -  und Juniorenbereich und ein Jahr darauf bereits die ersten Deutschen Meister.

Auch in der Bundesliga der 90-ziger Jahre kämpfte der Verein erfolgreich und erzielte ebenfalls Podestplätze mit seinen Kämpfern. Shintaikaner schafften den Sprung in die Deutsche Nationalmannschaft und mit Sascha Schneider kam ein Junioren-Weltmeister aus Villingen. Viele Athleten erzielten mit Shintaikan Villingen ihre Erfolge. Einige sind nach wie vor dem Verein treu geblieben und sind noch aktive Wettkämpfer. Auch heute nach fünfunddreißig Jahren kommen mit Fabian Dieterle und Fadime Birdüzer zwei Deutsche Meister aus Villingen

Vorsitzender Berket Birdüzer, geboren 1959 in Adana/Türkei trainiert nicht nur, sondern er lebt Karate. Kooperationen mit  Villinger und Donaueschinger Schulen wurden durchgeführt, weitere Projekte ins Leben gerufen. Karate mit Menschen mit Handicap ist nur eines davon. Karate und Life Kinetik wird seit fast zwei Jahren praktiziert. Der Inhaber des fünften Dan war in Baden-Württemberg Stilrichtungsreferent Shotokan, kommisarischer Frauenwart, Kampfrichter und ist Inhaber der A-Trainer – und A-Prüfer-Lizenz. Heute widmet sich Birdüzer ausschließlich erfolgreich seinem Verein.

Seit einigen Jahren praktiziert Shintaikan Villingen Koshinkan Karate. Bekannte Namen wie Albrecht Pflüger und Hans Ruff gehören dieser Stilrichtung an. Ziel dabei ist Karate als realitätsbezogene Selbstverteidigung anzuwenden. Im Kinder- und Jugendbereich wird spielerisch gefordert, ohne zu überfordern.

Mit Sempai Damiano Curcio, Uwe Rehnert, Marcel Glienke, Fadime Birdüzer und Johann Höfer, allesamt Inhaber des vierten Dan, sind weitere erfahrene Karatekas im Verein tätig. Ob als aktiver Wettkämpfer, Bundeskampfrichter mit A- Lizenz Kata und Kumite, Karate-Lehrer I des DKV, SV-Experte und mit Trainerlizenzen hat Shintaikan einen breiten Erfahrungsschatz. Trainermeetings, Karatelehrgänge, Wettkämpfe und Koshinkan- und Shintaikan-Tage bereichern die Gemeinschaft.

Der Villinger Karateverein zählt zu einem der kleinsten Vereine in Baden-Württemberg und ist vielleicht auch deshalb ganz besonders Stolz, immer wieder ganz vorne mit dabei zu sein.


Zurück zum Seiteninhalt