SHINBUN 03/2022 - Shintaikan Villingen Karate Dojo e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
SHINTAIKAN-Nachwuchs bei der DM-Qualifikation in Ludwigsburg
Janis Macht erkämpft sich DM-Ticket

Koshinkan-BW - Kumite unter Freunden
 
Nach zwei Jahren Wettkampfpause trafen sich das Orga-Team des Koshinkan-Cup BW beim Landesstützpunkt in Gammertingen.
Mit Spaß an der Arbeit, bei ausgezeichneter Verpflegung, ging es konzentriert an die Vorplanung für das bevorstehende Turnier. Von Mini-Kids bis zur Leistungsklasse, sind Kata und Kumite für alle Disziplinen, mit modifizierten WKF-Regeln, vertreten. Gekämpft wird generell im Doppel-Ko Flaggensystem, ggf. im Tabellensystem.
Zugelassen sind alle Koshinkan-Dojos, sowie geladene Karate-Vereine.
Shintaikan ist mehr, viel mehr, ...
SHINTAIKAN-Nachwuchs beeindruckt / Deutscher Vizemeister für Shintaikan

Am Samstag, den 25. Juni 2022 fanden in Erfurt die Deutsche Meisterschaften der Schüler und Masterklasse statt. Für Shintaikan Villingen gingen bei den Schülern Debora Camuffo, Mia Will, Marie und Vanessa Kocher an den Start. Alle vier Athletinnen kämpften tapfer, kamen allerdings nicht über die Vorrunde hinaus. Das Niveau war für dieses Mal einfach zu hoch. Die große Kulisse hatte es Ihnen angetan, so dass sie nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein wollen. Bei der Masterklasse konnten sich Uwe Rehnert nach der Errungenschaft des Landesmeistertitels in Kata und Kumite ebenfalls für die DM qualifizieren. In Kata kam er bis zur zweiten Runde und verpasste knapp das Finale. In der Endabrechnung kam er auf einen guten 7. Platz. Im Kumite-Wettbewerb Ü55 bis 80kg hatte sich Uwe viel vorgenommen. Nach einem Freilos ging es in die zweite Runde, gegen Rüther Oliver aus NRW. Diese Begegnung konnte er mit 2:0 für sich entscheiden. Zu seinem Nachteil, verletzte er sich in diesem Kampf, nachdem er einen Kniestoß in den Rippen bekam. Später stellte sich heraus, dass zwei Rippen gebrochen wurden. Trotz seiner Verletzung kämpfte er weiter um den Einzug ins Finale. Auch diesen Kampf konnte er trotz starken Schmerzen, gegen den Bayer Müney Edip mit 6:2 gewinnen und stand somit im Finale. Den Endkampf um den Meistertitel konnte er leider nicht antreten, da die Schmerzen zu stark wurden. Etwas enttäuscht, dass er das Finale nicht auskämpfen konnte, nahm trotz allem mit Stolz bei der Siegerehrung die Silbermedaille entgegen.

KOSHINKAN Sommerlehrgang in Heimsheim
Zurück zum Seiteninhalt