SHINBUN 03/2016 - Shintaikan Villingen Karate Dojo e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

SHINBUN 03/2016

Galerie > Berichte > 2016
    
SHINTAIKAN Villingen INTERNATIONAL
Villinger unter den fünf Besten
Beim internationalen Lionscup in Lustenau/Österreich mit 590 Startern aus vier Nationen gingen die Nachwuchsathleten des Shintaikan Karate Dojo Villingen an den Start. In der Altersklasse U 10 erkämpfte sich Nik Höfer in der Disziplin Kata 6. bis 5. Kyu individual male U 10 einen souveränen ersten Platz und in Kumite am Ball 6. bis 5. Kyu den dritten Podestplatz. In der Altersklasse Kumite Jungen U 12 -145 cm gewann Alexander Welsch alle Vorrundenkämpfe. Den Finalkampf unterlag er gegen Muhammed Özdemir vom BW-Landeskader und wurde Zweiter. Ebenfalls das Finale Kumite male U 16 + 68kg unterlag Halil Birdüzer gegen den Österreicher Matej Draguljic und erzielte ebenfalls die Silbermedaille. In der Disziplin Kumite female U 12 – 145 cm setzte sich Kim Höfer in der letzten Sekunde mit 4:2 Punkten um Platz drei gegen die Schweizerin Naiya Wohlgemuth durch und erreichte Bronze. Die junge Villingerin belegte in Kata individual female U 12 nach zwei Siegen und zwei Niederlagen Rang fünf. Im Pool der Kumite Jungen U 14 bis 155 cm belegten die Zwillingsbrüder Marcel und Daniel Welsch beide einen guten fünften Rang. Mit dem Ergebnis war Shintaikan Villingen unter den fünf besten deutschen Teams des Turniers.  
LIONSCUP Österreich
Shintaikan Villingen 8 x unter den besten Fünf
1. Platz Nik Höfer
2. Platz Alexander Welsch und Halil Birdüzer
3. Platz Nik Höfer und Kim Höfer
Sportlerehrung des Sportverband der Stadt Villingen-Schwenningen
Shintaikan Villingen erfolgreich vertreten/ Nachwuchs vertritt Dalya Birdüzer und Jannic Hein

Die Stadt und der Sportverband VS ehrten Sportler und Sportlerinnen für ihre sportlichen Erfolge durch Verleihung der Ehrenplakete in Gold, Silber und Bronze mit Urkunde. Mit Stolz konnten Uwe Rehnert, Faruk Kadriu, Timo Gißler, Fadime Birdüzer, Fabian Dieterle, Dalya Birdüzer, Lara Niehage, Jannic Hein und Nik Höfer diese Auszeichnung in Empfang nehmen. Dank der großen Leistungen des Sportverbands in Zusammenarbeit mit dem Amt für Schule, Bildung und Sport konnte ein buntes Rahmenprogramm durchgeführt werden.

Faruk Kadriu fünftbester in Deutschland
Deutsche Meisterschaft Leistungsklasse der Kumite Herren +84 kg/ Ein 3:4 in den letzten fünf Sekunden entscheidend Finalteilnahme

In der Disziplin Kumite Herren + 84 Kg gewann Faruk Kadriu die Vorrundenkämpfe gegen Merlin Wehmeier aus Nordrhein-Westfalen, Andreas Schmidt aus Schleswig-Holstein und gegen den Brandenburger Marvin Mauer. Der Rheinland-Pfälzer und spätere Vizemeister Aleksander Blagoyevic stoppte den Villinger in den letzten Sekunden mit 3:4 Punkten und verwehrte die Finalteilnahme. Über die Trostrunde erkämpfte sich der Shintaikaner unter den 27 Kämpfern dieser Disziplin einen souveränen fünften Platz.Das Kumite-Team Villingen-Gammertingen mit Faruk Kadriu, Ashkan Dalvandi, Christoph Retzlaff, Joshua Martey und Berkay Acikdüsün traf in der ersten Runde auf den späteren Vizemeister der Rheinland-Pfälzer Kampfgemeinschaft. Unter den 17 teilnehmenden Kumite-Mannschaften der Herren erzielte das Team Villingen-Gammertingen über die Trostrunden einen siebten Platz auf Bundesebene.

Zurück zum Seiteninhalt