Deutsche Meisterschaft - Shintaikan Villingen Karate Dojo e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Deutsche Meisterschaft

Galerie > Berichte > 2015
Fadime Birdüzer nicht zu stoppen

In Ludwigsburg fanden die Deutschen Karate Meisterschaften der Schüler und Masterklasse statt. Mit einer Deutsche Meisterin und vielen guten Platzierungen kam das Shintaikan Karate Dojo Villingen zurück.

Lara Niehage startete im größten Teilnehmerfeld, dem der Schüler Kata Mädchen, das aus vier Pools und insgesamt 38 Teilnehmern bestand. Nach eindeutigen Siegen gegen die Saarländerin Hanna Bremerich, Pauline Böhmig aus Bayern und Angelika Pankratov aus Nordrhein-Westfalen, erlag sie in der vierten Runde der späteren Vizemeisterin Anna Ginzburg aus Thüringen. Über die Trostrunden kämpfte sie dann um den dritten Platz. Auch in der Trostrunde dominierte die Villingerin mit 5:0 gegen Ida-Marie Müller aus Rheinland Pfalz. In der alles entscheidenden Begegnung um den dritten Podestplatz wagte Lara erstmals die höchste Meisterkata „Gankaku“, die ihr fehlerlos und ohne Wackler gelang. Um so größer war die Enttäuschung für das Nachwuchstalent als die Kampfrichterentscheidung dennoch knapp mit 3:2 Stimmen für ihre Gegnerin Christin Röder (Thüringen) ausfiel. Lara erreichte somit einen sehr guten 5. Platz.

Fadime Birdüzer konnte in der Kategorie Kumite Damen Ü 40 ihren Titel abermals verteidigen. Trotz Verletzung zeigte sie eine top Leistung und kämpfte sich bis ins Finale. Hier traf sie auf die ebenfalls mehrfache DM-Siegerin Saskia Hummel aus Pliezhausen, ehemaliges Mitglied der Nationalmannschaft. Nach einem anfänglichen kurzen Punkterückstand holte Fadime durch schnelle präzise Techniken einen Punkt nach dem anderen wieder auf. Mit einem Punktestand von 10:4 sicherte sich Fadime schließlich nicht nur den verdienten Sieg sondern zum fünften Mal den Titel Deutsche Meisterin.

Bei den Kumite Einzel Herren Ü 30 über 80 kg siegte Faruk Kadriu gegen Jürgen Orth und Waldemar Völke, beide NRW und gegen den Bayer Andrei Oder. Der Shintaikaner unterlag in Finale gegen den Brandenburger Peter Engler knapp mit 0:2 Punkten und wurde somit Vize-Deutscher Meister.

Uwe Rehnert unterlag in Kata Einzel Herren in der ersten Runde dem späteren Vizemeister Phong Nguyen-Huy aus NRW. Über weitere Kämpfe in der Trostrunde sicherte er sich dennoch einen guten siebten Platz.  

Zurück zum Seiteninhalt