SHINBUN 05/2015 - Shintaikan Villingen Karate Dojo e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

SHINBUN 05/2015

Galerie > Berichte > 2015
3. Platz für Lara Niehage beim German Kata Cup 2015

Am Samstag, den 16. Mai 2015 trafen sich deutschlands Kata-Talente zum alljährlich stattfindenden German Kata Cup in Maintal. Der gesamte Bundeskader sowie die Landeskaderathleten aus den Bundesländern zeigten unter den Augen von Bundestrainer Efthimios Karamitsos und der amtierenden Kata Team Weltmeisterin und Nachwuchstrainerin Christine Heinrich ihr Können.
Auch die Kata-Athletin Lara Niehage vom Shintaikan Villingen ging mit insgesamt dreissig Teilnehmerinnen in der Kategorie Schüler an den Start. Sie gewann die ersten drei Begegnungen mit den Katas Empi, Jion, Empi souverän mit eindeutiger Kampfrichterwertung. In der vierten Runde traf sie auf die amtierende Deutsche Meisterin Jessie Naujoks. Beide Mädchen präsentierten die Kata Kanku-Sho in einem spannenden Duell. Erst nach längerer Diskussion der Kampfrichter unterlag Lara lediglich wegen falscher Atemtechnik, wurde aber vom Hauptkampfrichter für ihre Darbietung sehr gelobt. Über die Trostrunde konnte sie sich schließlich gegen die Landesmeisterin von NRW Natalie Jürgensmann durchsetzen und sicherte sich somit den dritten Platz.
Die Platzierung beim German Kata Cup ist ein großer Erfolg für das junge Nachwuchstalent.
Vier Medaillen für Team SHINTAIKAN beim internationalen Neko-Cup

Der Nachwuchs des Shintaikan-Villingen trat beim Internationalen Neko-Cup in Maintal an. 600 Karatekas aus 87 Vereine, Landesverbände aus vier Nationen und Kader-Athleten des Deutschen Karate Verband nahmen an den Wettkämpfen in Hessen teil und zeigten hohes Niveau. Nik Höfer gewann in Kata Mini Kids all seine Vorrunden-Kämpfe und stand im Finale. Dieses unterlag der Villinger gegen Andrew Lück aus Bremerhaven und erzielte somit die Silbermedaille. Nach Vorrunden-Siegen verpasste das Kata Team Kinder mit Noemi Pop, Nik und Kim Höfer gegen das Team des USV Erfurt die Goldmedaille und das Nachwuchs-Team standen letzten Endes ebenfalls auf Platz zwei. In der Disziplin Kinder Kumite bis 1,35 m mussten Alexander Welsch und Jannic Hein in den Pool-Vorrunden jeweils eine Niederlage hinnehmen. Im kleinen Finale kamen beide Kämpfer wieder zurück. Die Shintaikaner setzten sich gegen ihre Kontrahenten durch und beide erreichten den dritten Podestplatz. 
Zurück zum Seiteninhalt