Shinbun 06/2015 - Shintaikan Villingen Karate Dojo e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Shinbun 06/2015

Galerie > Berichte > 2015
Faruk Kadriu bärenstark
Int. Shito Ryu Cup Beilstein

1. Platz
Kumite Masterklasse Ü 30

2. Platz
Kumite Team Herren
Ashkan Dalvandi, Joshua Martey, Faruk Kadriu

Landesmeisterschaft der Masterklasse

1. Platz
Fadime Birdüzer

2. Platz
Denise Will - Miki Stojanovic - Pascal Faller - Uwe Rehnert


Koshinkan-Cup BW
am 28. November 2015
in Pliezhausen
SHINTAIKAN-Kids überragend
Beim Koshinkancup Baden-Württemberg in Pliezhausen am vergangenen Wochenende zeigte sich der Shintaikan Nachwuchs besonders stark. Mit 18 Medaillen (drei Erste, sechs Zweite und zehn Drittplatzierte) war Villingen neben Gammertingen und Oberhausen aus NRW einer der erfolgreichsten Karate-Vereine des Turniers.

In der Disziplin Kinder Kata Mix belegten die Villinger Jannic Hein, vor Nik Höfer und den Drittplatzierten Kim Höfer und Alexander Welsch die Podestplätze. Bei Kumite Kinder männlich gingen ebenfalls drei Medaillen nach Villingen. Auf Platz eins stand Alexander Welsch, vor Nik Höfer und Jannic Hein, der Dritter wurde. Im Kata-Team-Wettbewerb standen alle drei Mannschaften des Shintaikan Villingen auf dem Podest. Mannschaft 2 mit Kim Höfer, Noemi Pop und Iva Stojanovic wurde erster vor Mannschaft 1 mit Nik Höfer, Christian Lehmann und Kelvin Tonn. Den dritten Platz belegte Mannschaft 3 mit Anna Gabriela Nikolic, Tuana Sendag und Lea Will. Bei den Schülern Kata männlich ging der dritte Platz an Nemanja Ilic. In Kumite Schüler männlich belegten Eduard Adam und Marcel Welsch die dritten Plätze. In Kata und Kumite Jugend weiblich erkämpfte sich Leonie Ziefle jeweils die Silbermedaille, Elodie Salmim Bauer wurde in den gleichen Disziplinen Kumite und Kata Jugend weiblich Dritte. Halil Birdüzer belegte in Kumite Junioren männlich Rang zwei. Unter 39 Startern in der Disziplin Kumite am Ball 8-11 Jahre erreichte Noemi Pop einen tollen dritten Podestplatz.
Ergebnisliste 6. Koshinkancaup

1. Platz
2. Platz
3. Platz
Summe
Gammertingen
6129
Oberhausen44210
Villingen361019
Konstanz25310
Löchgau2
13
Rottenburg1
45
Stockach
112
Ettenheim
1
1
Pliezhausen

33
Reutlingen

22
Bad Rappenau

22
Neunkirchen

11
Rottweil

11
Heimsheim

11

SHINTAIKAN Kids-Tag

Karate / Kara-T-Robics / Soundkarate/
Wettkampf / Prüfungen und, und, und...  

Mit dem SHINTAIKAN Kidstag veranstaltete das SHINTAIKAN Karate-Dojo Villingen einen gemeinsamen Trainingstag aller aktiven und passiven Mitglieder. Anwesend auch die erfolgreichsten Karatekas des Jahres 2015 Lara Niehage, Oliver Lotz, Nik Höfer, Fadime Birdüzer und Uwe Rehnert. Diese Karatekämpfer wurden entweder Landesmeister, Deutscher Meister oder sogar Europacup-Sieger der Masterklasse. Nach gemeinsamen Kata- und Kumite Trainingseinheiten fanden am Morgen auch die Vorkämpfe des SHINTAIKAN-Kidscup 2015 statt.
Im Anschluss des gemeinsamen Mittagessen mit Putenwiener, Salat, sowie Kaffe und Kuchen, gab es noch eine Stunde Kara-T-Robics mit Wolfgang Dörr. Wieder einmal zeigte der Instructor, dass KTR im Villinger Karate-Verein viel mehr als Karate und Aerobic bedeutet.
Am späten Nachmittag standen die Finalkämpfe des Turniers auf dem Programm.  Auf Podest standen in der Disziplin Karate-Newcommer Damla Akarsu, Christian Durczok vor Mustafa Abadu und Mark Feiler.
In Kata Mixed bis Grüngurt auf eins Kim Höfer, vor Nik Höfer und den Drittplatzierten Noemi Pop und Christian Lehmann. In Kata Mixed Oberstufe erfolgreich Oliver Lotz, vor Jannic Hein und auf drei Leonie Ziefle und Alexander Welsch.
Bei den Kumite Kinder der Mädchen setzte sich im Finale Kim Höfer gegen Medea Curcio durch und wurde erste. Den dritten Podestplatz erzielten Noemi Pop und Lea Will. In Kumite Kinder Jungen stand Nik Höfer vor Kelvin Tonn auf dem obersten Podestplatz, gefolgt den den Dritten Christian Lehmann und Jannis Macht.
Bei den Kumite Oberstufe Jungen stand Marcel Welsch auf eins, gefolgt von Jannic Hein, sowie von Eduard Adam und Alexander Welsch. Erfolgreich die Gürtelprüfung haben bestanden zum Weißgelb-Gurt: Noemi Simon, Christian Durczok, zum Grüngurt Kim und Nik Höfer, zum Blaugurt Alexander Welsch und zum Braungurt Eduard Adam und Jannic Hein.
Zurück zum Seiteninhalt