Landesmeisterschaft Junioren 2012 - Shintaikan Villingen Karate Dojo e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Landesmeisterschaft Junioren 2012

Galerie > Berichte > 2012

Landes-
meisterschaft
2012
Junioren

SHINTAIKAN Junioren sehr erfolgreich

Zweimal Landesmeister – Fahrkarten für die Deutsche Meistschaft erkämpft

Sehr starke Leistungen zeigte der Nachwuchs des Shintaikan Villingen am Wochenende bei den Karate-Landesmeisterschaften in Oberndorf. Unter 183 Teilnehmern aus 46 Vereinen wurden die Besten ermittelt, die sich damit für die Deutsche Meisterschaft in Berlin qualifizierten.

Bei Kumite Mädchen Junioren – 53 kg platzierte sich Laura-Elin Krumm nach nach vier Kämpfen gegen Elif Aygün (Ludwigsburg), Layana Melo-Saile (Rottenburg), Laura Holzhauer (Bruchsal) und Lena Breden (Breisach) auf den Dritten Platz.
Ebenso erfolgreich verlief das Turnier für Dalya Birdüzer
, die sich nach Kämpfen in der Klasse Kumite Mädchen über 59 kg gegen Chiara Anhäuser ( Neckartal),  Anja Kirchberg (Offenburg), Majda Halilovic (Ebersbach) und Mara Wehrle vom Bushido Schwenningen auch sich für die Deutsche Meisterschaft qualifizierte.  

Beim Mannschaftswettbewerb verlor die Kampfgemeinschaft Villingen-Karlsruhe, besetzt mit Fabian und Matthias Dieterle, Giuseppe Digilio, Umar Welt und Niklas Weber, ihre erste Begegnung gegen den KJC Ravensburg, setzten sich aber in der Trostrunde gegen die Teams des KSC Freudenstadt und KG Bruchsal-Ludwigsburg durch und wurden ebenfalls Dritter.  

Souveräne Darbietungen zeigten die Zwillingsbrüder Matthias und Fabian Dieterle.
In der Klasse
Kumite Jungen – 68 kg setze sich Matthias Dieterle in seinem Pool durch und stand im Finale. Hier konnte der junge Villinger den Druck gegen Alexander Hilgenberg vom Budokan Mannheim aufrechterhalten zeigte bis zur letzten Sekunde starke Techniken und wurde somit Landesmeister.

Ungeschlagen auch Fabian Dieterle bei den Kumite Jungen – 76 kg. Er konnte seine Vorkämpfe ebenfalls für sich entscheiden und stand im Finale Umar Welt vom SGS Karlsruhe gegenüber. Nach einem fünf zu zwei Punkten ging der zweite Landesmeistertitel nach Villingen.

Zurück zum Seiteninhalt