Deutsche Meisterschaft der Leistungsklasse - Shintaikan Villingen Karate Dojo e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Deutsche Meisterschaft der Leistungsklasse

Galerie > Berichte > 2013

Erste Teilnahme reicht nicht für Podiumsplatz
Leistungen weitaus besser als Ergebnis
Das Quäntchen Glück fehlte


Nicht nur für Matthias und Fabian Dieterle ist es die erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse, sondern auch als Koshinkan-BW mit den Villinger  Zwillingsbrüder Dieterle, Guiseppe Digilio (Gomaringen), Marcel Möller und Umut Ince (beide Gammertingen) und Faruk Kadriu (Freiburg) trat erstmals ein Koshinkan-Team in der Leistungsklasse an. Keine Platzierungen am ersten Tag für die Neuankömmlinge des Kumite- Einzel der Leistungsklasse,

dennoch konnte sich Guiseppe Digilio bei den Herren Kumite bis 60 kg nach einer Niederlage im ersten Kampf gegen den Vizemeister Stephan Rewohl aus Sachsen-Anhalt mit einem siebten Platz auf Bundesebene zufrieden geben.
Matthias Dieterle setzte sich im ersten Kampf bei den Herren bis 67 kg  ebenfalls nicht gegen den Drittplatzierten Patrick Urban (Schleswig-Holstein) durch und somit blieb dem Shintaikaner die Chance auf eine Podiumsplatz über die „Lucky Loser“ verwehrt. In der nächsten Gewichtsklasse bis 75 kg war ein Weiterkommen für Fabian Dieterle durch das Vorzeitaus im ersten Kampf gegen den Drittplatzieren Karl Meister unmöglich.  

In der Gewichtsklasse über 84 kg traten mit Umut Ince und Faruk Kadriu gleich zwei der Koshinkan-BW Karatekas an. Umut Ince bezwang in seinen Kämpfen den Hamburger Ahmed-Sami Bouabdallah , sowie Artur Hanser aus NRW aber danach fehlte ihm das Quäntchen Glück um sich gegen den Drittplatzieren Milutin Susnica aus Niedersachsen durchzusetzen.

Faruk Kadriu aus Freiburg setzte sich nach einem Freilos in Runde eins gegen den Hessen Andreas Bitner durch, unterlag Runde drei  gegen den Deutschen Vizemeister 2013 Vadim Becker aus NRW und sicherte sich dennoch über die Trostrunde den fünften Platz für Baden-Württemberg.

Bei Kata Herren traf Timo Gißler nach Siegen gegen Paul Lichtwark aus Mecklenburg-Vorpommern und gegen Felix Leicher aus Nordrheinwestfalen in Runde vier auf den Deutschen Vizemeister 2011 Mohammed Abu-Wahib. Beide Kataspezialisten standen damals im Finale gegenüber. Diesmal setzte sich der Bayer durch, aber unterlag im Anschluß gegen den Hessen Jan Urke. Dadurch gab es für den Baden-Württemberger keine Möglichkeit sich über die Trostrunde zu platzieren.  
Das
Koshinkan BW Kumite Team traf in Runde zwei auf die Kampfgemeinschaft Rhein/Ruhr. Die NRW-Kämpfer verloren jedoch im Poolfinale gegen die Mannschaft des Banzai Berlin. Auch im Mannschaftswettbewerb fehlte somit etwas Glück.

Zurück zum Seiteninhalt